Navigation
- Startseite
- Artikel
- Downloads
- Galerie
- Weblinks
- Suche
- Impressum
- ------------------
- Administration

Modding
- Was ist Modding?
- Ein Mod entsteht
- Tutorials
- Display FAQ

Hardware
- GA-MA770UD3
- Abit NF7 S2G
- Abit NF7 rev2
- Leadtek K7N
- Asus K7M
- Journada 680
- R.I.P.s

Photo cloud

Backstage
- Presse/Awards
- das Team
- eigene Banner
- Historie
- Kontakt

Partnerseiten



ocaholic

Website-Statistik
Besucher der letzten Woche:
114
99
89
120
117
159
113
DI MI DO FR SA SO
MO

Besuche Klicks
Heute: 113 271
Gestern: 159 448
Vorgestern: 117 484

Besucher Gesamt: 146135

Artikel Navigation
Artikel Übersicht » Tutorials » Mausmod - Logo, Effektlack

Mausmod - Logo, Effektlack

Mausmod - Logo, Effektlack -

Materialliste:
  • Cuttermesser
  • Tesa Papierklebeband
  • Klarsichtfolie (mögl. dick)
  • Verdünnung, Putzlappen
  • Spraydose Filler (Grundierung, Kfz-Bereich)
  • Spraydose Eurer Wunschfarbe (Kfz-Bereich)
  • sehr ruhige Hände

    Eigentlich war dieser Mod nur ein Test wie Abkleben und Multilacke wirken. Ich finde das Ergebnis ist so gut geworden, dass ich es Euch nicht vorenthalten will.


    Der Proband, eine alte DEXXA Optical, ziemlich trist und grau.


    Als erstes wird die Maus zerlegt. Die Schrauben sitzen wie immer unter den Glidepads. Nach Abheben der Oberschale wird diese wenn möglich in Ihre Einzelteile zerlegt.


    Nachdem die Oberschalen gründlich gereinigt wurden, wurden alle Teile mit Filler (Haftgrund) behandelt. Dies garantiert einen guten Halt der Metallik- und Hochglanzlacke.


    Die eine Hälfte wird direkt mit Blaumetallik lackiert (der gleiche Lack wie beim FrontCleanMod), die andere Hälfte, auf die ein Logo kommt, wird Schwarz lackiert.


    Hier sieht man schön den Hochglanz des Schwarzlackes. Nach dem Lackieren muss alles gut durchtrocknen. Hier meine Warmlufttrockenanlage Marke Eigenbau.


    Ist alles gut trocken gehts ans Logo. Dazu habe ich Tesakrepp auf eine Plastikfolie als Träger geklebt, mir mein Logo ausgedruckt und die Folie samt Klebeband drübergelegt. Nun wird mit einem Cuttermesser sauber an den Linien des Logos entlanggeschnitten. Danach könnt Ihr das Logo von der Folie abziehen und auf den Mausrücken übertragen.


    Jetzt gehts an den Effektlack. Die Schwarz vorlackierten Teile mit dem Logo werden nun mit einer Farbe (hier Kaminrotmetallik) aus der einen Richtung lackiert, mit Blaumetallik aus der anderen Richtung.


    Das ganze so oft wiederholen, bis Eure gewünschte Effektstärke erreicht ist, aber nicht zuviel, sonst laufen Lacknasen. Auch hier kam meine Eigenbautrockenanlage zum Einsatz.


    Nun werden die abgeklebten Stellen vom Tesa befreit. Dies muss mit äusserster Vorsicht passieren um den darunterliegenden Lack nicht zu beschädigen. Ist das geschehen werden alle Teile mit Klarlack nachgelackt.


    Nachdem das fertig ist heisst es wieder trocknen lassen. ... Danach wird alles wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammengebastelt und fertig.



    ... und hier das Endergebnis. denke das hat sich gelohnt...




    HAPPY MODDING.... dEEpNIGht


  •